1. Mannschaft 2017/18

Trainer:

Daniel Schupp


Trainingszeiten:

Dienstag und Donnerstag 19.30-21 Uhr Sportplatz Hänner





Saison 2015/16

1. Mannschaft Herren 2015/2016
1. Mannschaft Herren 2015/2016

Hinten von links nach rechts: Fabian Goering, Steffen Leirer, Dominik Moosmann, Franko Betz, Tobias Heistermann

Mitte von links nach rechts: Trainer Christian Küpfer, Thomas Knab, Florian Schmidle, Joao Albuquerque Dos Santos, Alexander Goering, Timo Küpfer, Sven Palla

Vorne von links nach rechts: Jonathan Striegel, Alexander Blettgen, Philipp Schulz

Es fehlen: Stefan Schuster, Jason Wild, Felix Brand, David Diesner, Simon Schmidle, Louis Warich, Marco Rapp, Michael Schäuble



1. Mannschaft 2014/15
1. Mannschaft 2014/15

Hinten (von links nach rechts): Joao Albuquerque, Simon Schmidle, Stefan Schuster, Fabian Goering, David Diesner, Michael Schäuble, Sven Palla, Alexander Blettgen, Sven Dathe (Betreuer), Christian Küpfer (Trainer)

Vorne (von links nach rechts): Louis Warich, Dominik Moosmann, Philipp Schulz, Peter Küpfer, Justin Heiser, Tobias Jehle, Steffen Leirer, Patrick Goering, Jonathan Striegel, Jason Demmelmaier

Es fehlen: Timo Küpfer, Thomas Knab.


SV Hänner – Görwihl II 2:1

Unser erstes Pflichtspiel in der Rückrunde bestritten wir gegen die Reserve des SV Görwihl. Nach gut verlaufender Vorbereitung und gestärkt mit Neuzugang Thomas Knab und Fabian Goering, der nach Kreuzbandriss und 8 Monaten Pause sein Comeback gab, war es unser Ziel gegen den Tabellen vorletzten 3 Punkte zuhause zu holen.
Wir kamen zuerst allerdings gar nicht ins Spiel und glichen uns früh dem Niveau der Görwihler an, welche sehr defensiv verteidigten. In der 17. Minute fiel das erste Tor durch unseren Stürmer Simon Schmidle, der eine Freistossflanke von Patrick Goering per Kopf verwandelte. Doch auch in der Folge steigerte sich das Spielniveau nicht wirklich. Wir versuchten zwar die Führung auszubauen, scheiterten aber wie so oft an der gegnerischen Abwehr. Bis zur Halbzeit hatte erneut Simon Schmidle die Chance auf einen weiteren scheiterte jedoch per Kopf nach Eckball am Schlussmann der Görwihler.
Die zweite Halbzeit begann fast identisch wie die erste aufgehört hat. Wir versuchten einen Weg durch die Abwehrmauer der Görwihler zu finden, kamen aber kaum zu Torabschlüssen. In der 66. Minute schaffte der SV Görwihl sogar nach einem Konter und einem kapitalen Abwehrfehler den Ausgleich zu erzielen. Sofort ergriff der SV Hänner wie die Initiative und drückte auf das erneute Führungstor, was in der 77. Minute dann auch gelang. Patrick Goering wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter souverän. Die restliche Spielzeit wurde ohne weitere große Vorkommnisse zu Ende gespielt.
Mit einer schlechten Leistung schafften wir es immerhin 3 Punkte gegen einen harmlosen Gegner einzufahren. Zufrieden mit dem Spielverlauf zeigte sich allerdings niemand. Für das kommende Spiel gegen den SV BW Murg muss eine deutliche Steigerung folgen!


SV BW Murg III - SV Hänner 1:2
Nachdem wir unser erstes Spiel der Rückrunde mit Ach und Krach gewonnen hatten ging es nun gegen Dritte Mannschaft des SV BW Murg. Da Murg einen direkten Tabellennachbarn darstellte stand nun eine deutliche Leistungssteigerung im 6-Punkte-Spiel auf dem Murger Kunstrasenplatz auf dem Plan.
Der Beginn der Partie erwies sich als besonders zäh, da der SV BW Murg zunächst besser ins Spiel fand und uns kaum Möglichkeiten bot unser Passspiel aufzuziehen. So konnte der Gastgeber in der 25. Minute auch per Alleingang das 1:0 erzielen. Nach dem Fürhrungstreffer für Murg glich sich das Spiel aus und auch wir kamen zu unseren Chancen. Jedoch dauerte es bis zur 44. Minute bis Jonathan Striegel nach Abwehrproblemen zum 1:1 ausgleichen konnte, was gelichzeitig den Halbzeitstand darstellte.
Nach der Halbzeitpause wechselte Trainer Christian Küpfer dreimal aus, was für neue Offensivkraft führte und mehr Schwung in das Spiel brachte. Nun konnten wir unsere bessere Kondition ausnutzen und spielten mehrere gute Chancen heraus, die allerdings meist leichtfertig vor dem gegnerischen Tor vergeben wurden. So hatten Patrick Goering, David Diesner und Fabian Goering mehrmals den Führungstreffer auf dem Fuß. In der 85. Minute wurde uns nach Foul an der Strafraumgrenze ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Steffen Leirer nahm sich diesem an. Der Abpraller landete bei Fabian Goering der zum inzwischen hochverdienten 2:1 treffen konnte. Hiernach standen wir in der Abwehr sehr gut und ließen nichts mehr zu. Wir spielten uns nochmal zwei guten Chancen aus, vergaben diese aber.
Dank einer guten Leistung im zweiten Durchgang konnten wir uns verdient gegen den SV BW Murg III durchsetzen und uns erstmals etwas Luft auf die Plätze hinter uns verschaffen. Kommendes Wochenende steht das Heimspiel gegen den SV Unteralpfen, der momentan 2 Punkte mehr als der SVH auf dem Konto hat, an.


SV Hänner – SV Unteralpfen II 2:1
Nachdem der SV Hänner mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet ist, bislang aber noch nie wirklich überzeugen konnte, stand am heutigen Samstag im Heimspiel gegen die Reserve des SV Unteralpfen ein sehr wichtiges Spiel an. Der SV Unteralpfen stellte mit 2 Punkten mehr ein direkter Tabellennachbar dar und mit einem Sieg wollten wir an den Gegnern vorbei ziehen. Zudem galt es sich für die Niederlage im Hinspiel zu revanchieren.
Wir kamen recht gut ins Spiel und versuchten von Anfang den SV Unteralpfen in die eigene Hälfte zu drücken und so Torchancen zu erspielen. Jedoch schaffte es der SV Unteralpfen mit ihrer ersten Offensivaktion und einem groben Abwehrfehler von uns das 1:0 in der 12. Minute zu erzielen. Unbeirrt davon spielten wir weiter mutig nach vorne und kamen über unsere Außen immer wieder zu guten Chancen, vergaben jedoch freistehend vor dem Tor beste Möglichkeiten. Nach einer halben Stunde wurde Fabian Goering im Strafraum umgerissen und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Den schwach getretenen Elfmeter von Patrick Goering konnte der gegnerische Torwart jedoch parieren. Doch auch hiervon ließ sich der SV Hänner nicht unterkriegen und drückte durch teilweise schöne Kombinationen auf den Ausgleichstreffer, welcher kurz vor der Halbzeitpause auch gelang. Ein abgeblockter Schuss landete vor den Füßen von Jonathan Striegel, welcher den Ball von der Strafraumlinie aus im langen Eck unterbringen konnte.
Nach der Halbzeitpause wollten wir mehr und drückten auf den Siegtreffer. Eine rote Karte für die Gäste und das daraus resultierende Überzahlspiel sorgte jedoch zunächst nicht für die erhoffte Überlegenheit. In einem Spiel mit hohem Niveau passten sich beide Mannschaften weitestgehend an und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, wobei bei unseren einige hochkarätige dabei waren. In der 70. Minute konnten der SV Hänner dann endlich den Führungstreffer erzielen. Nach Eckball konnte Fabian Goering per Kopfball das 2:1 erzielen. Die Erleichterung, nun eine Führung im Rücken zu haben, war groß und wir konzentrierten uns darauf sicher zu stehen. Da sich unsere konditionelle Stärke bemerkbar machte geling dies auch ganz gut. Jedoch flogen Patrick Goering und David Moosmann beide 10 Minuten vor Schluss mit geld-rot wegen meckern vom Platz. Nun war der SV Unteralpfen in Überzahl und startete einen Schlusssturmlauf, welcher zum Glück erfolglos blieb.
Der SV Hänner erspielt sich zum dritten Mal in der Rückrunde einen 2:1 Sieg und bleibt somit ungeschlagen. Die Leistung gegen den SV Unterlapfen war sehr ansprechend, somit konnte verdient in der Tabelle am Gegner vorbeigezogen werden. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu Wünschen übrig, ansonsten kann an der starken Spielweise angeknüpft werden.


FC Dachsberg II – SV Hänner 0:1
Diesen Samstag stand das Auswärtsspiel auf dem Dachsberg statt. Gegen die Reserve des FC Dachsberg war unbedingt ein Sieg benötigt um die Konkurrenz hinter sich zu halten und gegebenenfalls zur Spitzengruppe aufzuschließen. Mit dem starken Heimsieg von letzter Woche im Rücken wollten wir unsere Serie weiter ausbauen und 3 Punkte mit nach Hause nehmen.
Obwohl der Rasenplatz des FC Dachsberg in sehr gutem Zustand war, erwies sich der Spielbeginn schwerer als gedacht. Beide Mannschaften starteten eher passiv ins Spiel wobei der FC Dachsberg darauf bedacht war, den SV Hänner möglichst vom Tor fernzuhalten und die Räume eng zu machen, was auf dem kleinen Platz auch sehr gut funktionierte. Nach 10 Spielminuten stand Fabian Goering alleine vor dem Torwart der Dachsberger, scheiterte jedoch am gegnerischen Torwart. Auch wenn wir deutlich mehr Ballbesitz hatten schafften wir es nicht uns in gefährliche Positionen zu bringen und es blieb bei kaum Torabschlüssen auf beiden Seiten in Durchgang eins.
Nach der Halbzeit kamen wir mit etwas mehr Schwung in die Partie und schafften es nun auch Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. So erspielten wir uns nun endlich auch einige Chancen, welche jedoch allesamt vergeben wurde. Die größten Chancen hatten Patrick Goering mit einem Lattenschuss und Jonathan Striegel der alleine auf den Torwart zulief, jedoch nur den Außenposten traf. Da auch weitere Chancen liegen gelassen wurden, dauerte es bis 15 Minuten vor Schluss ehe der Ball endlich im Tor der Dachsberger untergebracht werden konnte. Bezeichnend für unsere Schwäche in Abschluss an diesem Tag war es, dass das Tor ein Eigentor eines Dachsberger Spielers war. Nach einer Kombination über den linken Flügel setzte David Moosmann dem bereits schon verlorenen Ball nach und schaffte es, den Innenverteidiger der Gegner so unter Druck zu setzten, das dieser den Ball über die eigene Linie hinweggrätschte. Nach dem Tor änderte sich nicht viel am schlechten Niveau der Partie und es blieb bei diesem Endresultat.
Gegen die zweite Mannschaft des FC Dachsberg ließ der SV Hänner oft die nötige Laufbereitschaft und den Wille Angriffe bis zum Ende auszuspielen vermissen. Nichts desto trotz fuhren wir als Sieger und mit 3 wichtigen Punkten nach Hause. Somit wurde in der Rückrunde weiterhin alles gewonnen. Nächste Woche empfangen wir zum Derby den FC Rotzel auf dem Sportplatz in Hänner.


SV Hänner – FC Rotzel II 6:1
Es stand mal wieder ein Derby für unsere erste Mannschaft an! Natürlich wollten wir unsere Rückrundenserie weiter ausbauen und uns einen Dreier gegen den direkten Dorfnachbarn holen. Zudem galt es nach dem 2:2 im Hinspiel noch etwas gutzumachen.
Mit entsprechend viel Elan starteten wir auch in die Partie und drückten von Anfang an auf das Tor der Rotzler. Bereits nach 17 Minuten stand es verdient 2:0 für uns durch einen Doppelschlag unseres Stürmers Simon Schmidle. Der Gegner hatte bis dahin so wie keine Offensivaktion zu verbuchen. Nach einer halben Stunde verkürzte der FC Rotzel durch einen Strafstoß auf 2:1, doch sofort nahmen wir wieder Tempo auf und Simon Schmidle konnte in Minute 37 einen Elmeter rausholen, welchen er selbst souverän verwandelte und damit auch den Halbzeitstand markierte.
Nach der Pause machten wir genau so weiter wie wir aufgehört hatten und Simon Schmidle konnte nach schöner Vorabreit von Alexander Blettgen und Jason Demmelmaier sein viertes Tor der Partie erzielen. In der Folge verflachte die Partie etwas, der FC Rotzel hatte keine Kraft mehr sich gegen die Niederlage zu stemmen und wir spielten die Zeit souverän runter. Unsere Toptorschützen Jonathan Striegel und Patrick Goering konnten je auch noch ein Tor erzielen und liefern sich somit weiterhin ein Kopf an Kopf Rennen um die interne Torjägerkanone (beide 12 Tore).


SV Hänner – SV Niederhof II
Erneut stand ein Derby auf dem Hännermer Sportplatz an. Heute ging es gegen die Reserve des SV Niederhof. Wie bereits am Spieltag zuvor wollten wir einen Sieg einfahren und uns so weiterhin der Spitzengruppe der Liga aufdrängen.
Von Anfang an zeigte sich jedoch, dass das Spiel heute kein Selbstläufer wird. Der SV Niederhof stand tief und machte geschickt die Räume zu und blieb selbst mit langen, hohen Bällen gefährlich. Wir taten uns schwer, unser Kurzpassspiel aufzuziehen. Die beste Chance in der Anfangsphase hatte Fabian Goering, der nach Pass von Simon Schmidle freistehend am gegnerischen Torwart scheiterte. In der 26. Minute dann endlich das Tor: „Unser Fuchstrio“ war nach schöner Ballstafette erfolgreich. Steffen Leirer, der den Konter selbst einleitete vollendete eine schöne Kombination über Jonathan Striegel und Fabian Goering. Doch leider brachte das Führungstor nicht den notwendigen Offensivschwung und weitere Torchancen blieben bis zur Halbzeit aus.
Der SV Niederhof kam überraschend stark aus der Pause und war nun die offensivere Mannschaft. Nach einer Unstimmigkeit in unserer Abwehr konnte so auch nach gut einer Stunde der 1:1 Ausgleich erzielt werden. Infolge dessen versuchten wir nun wieder das Spiel in den Griff zu bekommen, schafften es aber nicht uns konsequent durchzusetzen. So schaffte es der SV Niederhof sogar, eine Viertel Stunde vor Schluss, durch einen Kopfballtor nach einem Eckball in Führung zu gehen. Nun stellten wir komplett auf Offensive um und spielten nur noch mit einer Dreier-Abwehrkette. Doch der SV Niederhof stand hinten gut und verhinderte jegliche Torchance. Nach einem Konter 3 Minuten vor Schluss konnten die Gäste sogar noch durch einen Strafstoß zum 3:1 Endstand erhöhen.
Gegen eine überraschend starke Reservemannschaft aus Niederhof ging diese Niederlage in Ordnung. Die Gäste waren über weite Strecken die souveräne Mannschaft und wir kamen kaum ins Spiel. Nächste Woche muss gegen den Tabellenführer SV Buch eine deutliche Steigerung kommen. Bei einer erneuten Niederlage wäre der Anschluss zur Tabellenspitze wohl zu Nichte gemacht.


SV Buch II - SV Hänner 3:2
Dieses Wochenende waren wir zu Gast beim Tabellenführer aus Buch, dessen Saisonziel ganz klar der Aufstieg in die Kreisliga B ist. Nach schwacher Leistung im vorherigen Spiel gegen den SV Niederhof musste nun wieder ein starkes Spiel her und es war Ziel in Buch zu punkten.
Gegen die bisher souverän aufgetretenen Bucher erwischten wir den besseren Start. Durch gute Laufleistung und Gegenpressing bei Ballverlust schafften wir es anfangs weitestgehend den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten. In einem ansehnlichen Spiel schafften es zwar beide Mannschaften kaum, sich Torchancen herauszuspielen, wir waren aber optisch einen Tick besser und konnten durch unsere Offensivabteilung die gegnerische Abwehr immer wieder unter Druck setzen. Doch wie so oft belohnten wir unsere Bemühungen nicht und der Gastgeber ging nach 30 Minuten nach einem Konter mit 1:0 in Führung. Doch diesmal ließen wir nicht die Köpfe hängen und machten so weiter, wie wir bisher auftraten. Mit Erfolg: 3 Minuten nach der Führung des SV Buch erzielten wir den Ausgleich! Nach Flanke von Fabian Goering und Unordnung im Strafraum war es unser 10er Jonathan Striegel, der seinen 13. Saisontreffer markierte. Bis zur Halbzeit blieb es bei dem hohen Tempo der Partie, was sich bei dem warmen Wetter natürlich als sehr anstrengend erwies.
Nach Wiederanpfiff stellte der SV Buch um und spielte nun mit Manndeckung. Gegen diese Spielweise taten wir uns sehr schwer und zogen uns nun etwas zurück, was den Gastgebern scheinbar genau in die Karten spielte. In Minute 66 und 78 schafften sie es zwei Tore zu erzielen und somit mit 3:1 in Führung zu gehen. Wir versuchten zwar dagegen zu halten, aber aufgrund des Wetters und des hohen Tempos konnten wir gegen geschickte Bucher nicht mehr genug Druck ausüben. In der Nachspielzeit konnten wir zwar durch Stefan Schuster nochmal auf 3:2 verkürzen, für eine Schlussoffensive kam dies aber leider zu spät.
Wie wir an eigenem Leib erfahren mussten, steht der SV Buch nicht umsonst an der Tabellenspitze. Wir machten ein gutes Spiel, welches auch durchaus anders enden hätte können. Insgesamt geht der Heimsieg des Tabellenführers aber in Ordnung. Eine solche Leistung muss nun weiter gebracht werden, da mit dem SV Laufenburg und dem FC Schachen nun die nächsten schwere Spiele gleich folgen.


SV Hänner - SV BW Murg III 4:0

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde empfing die erste Mannschaft den SV Blau-Weiß Murg III auf dem Hännermer Sportplatz. Leider befand sich dieser in keinem guten Zustand und der strömende Regen machte ihn sehr schwer bespielbar. Dennoch wollten wir gegen die Punktgleiche dritte Mannschaft aus Murg punkten.

Von Anfang an waren beide Mannschaften recht präsent und es entwickelte sich eine relativ gute Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Murg hatten zu Beginn optisch einen leichten Vorteil gegen unser leicht verändertes Team, das nun wieder auf David Diesner und Stefan Schuster zurück greifen konnte. Nach 22 Minuten fand Patrick Goering die Lücke in der gegnerischen Abwehr und konnte das erste Tor des Spiels erzielen. Obwohl der Torwart und ein gegnerischer Abwehrspieler noch am Ball waren kam der Ball im Tor unter. In der Folge drückte der SV BW Murg etwas mehr auf unser Tor, doch meist waren unsere Abwehrspieler zur Stelle und auch Torwart Sven Palla hatte einen guten Tag erwischt und hielt einige Male stark. Unsere Offensive blieb oft bei Kontern gefährlich und auch so konnte in der 41. Minute das 2:0 erzielt werden. Jason Demmelmaier und David Diesner überrannten auf der rechten Seite die gegnerische Abwehr und den Pass in die Mitte musste Patrick Goering nur noch einschieben. Nur drei Minuten später landete der Ball über David Moosmann erneut bei Patrick Goering der zum 3:0 einschieben konnte und so noch in der ersten Hälfte der Partie einen lupenreinen Hattrick erzielte. Dies war gleichzeitig auch der Pausenpfiff.

In der zweiten Halbzeit konzentrierte sich die erste Mannschaft mehr darauf kompakt zu stehen und nichts mehr zuzulassen, was auch recht gut funktionierte. Dem Gast fehlte die Kraft sich nochmal aufzubäumen und wir spielten uns durch zum Teil schöne Kombinationen einige weitere Chancen heraus. In der 53. Minute konnte der SV Hänner sogar auf 4:0 erhöhen. Nachdem ein Eckball abgewehrt wurde konnte Jason Demmelmaier vom Strafraumeck mit einem maßgenauem Flachschuss aus der Drehung sein erstes Tor für den SV Hänner erzielen. Die restliche Spielzeit konnte souverän zu Ende gespielt werden und so ging die erste Mannschaft zum ersten Mal diese Saison - auch dank einer starken Torwartleistung - ohne Gegentor vom Platz.

Dank dieser sehr soliden Leistung konnte die erste Mannschaft einen 4:0-Heimsieg gegen den direkten Tabellennachbarn Murg erzielen. Auch in der Höhe geht das Ergebnis durchaus in Ordnung. Kommenden Samstag steht das letzte Spiel der Hinrunde gegen die Reserve des SV Buch an. Da die Mannschaft momentan auf Tabellenplatz zwei steht und in der ganzen Saison erst zwei Punkte abgegeben hat, wird dies vermutlich ein schwieriges Spiel. Anpfiff ist um 16:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Murg.

Aufstellung:

Palla (1)

Blettgen (11) - Schuster (5) - Leirer (2) - Heiser (4)

P. Goering (6) - Do. Moosmann (10)

Demmelmaier (12) - Da. Moosmann (8) - Schulz (7)

Diesner (14)


Eintracht Wihl II - SV Hänner 2:10

Am Sonntag, den 09. November 2014 war unsere erste Mannschaft zu Gast bei der Reserve von Eintracht Wihl. Das Spiel fand auf dem Sportplatz in Niederwihl statt, der nicht gerade gut bespielbar war. Der Rasen war tief, der Platz uneben und das Wetter lies auch zu Wünschen übrig. Dennoch war es unser Ziel hier heute 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen und in der Tabelle wieder einen Schritt nach vorne zu machen.

Von Anfang an zeigten beide Teams ein sehr schlechtes Spiel auf dem schwierig bespielbaren Rasen. Wir hatten zwar gefühlte 80% Ballbesitz, kamen aber nicht gefährlich vor das Tor der erschreckend schlechten Mannschaft von Eintracht Wihl. Wir glichen uns schon früh dem Niveau der Gastgeber an uns schnell wurde klar, dass dies heute kein besonders schönes Spiel werden würde. Das 1:0 erzielte David Moosmann in der 9. Minute. Ein Distanzschuss von Patrick Goering wehrte der Torwart von Wihl nach vorne ab, Jonathan Striegel brachte den Ball vor den rechten Pfosten und David Moosmann konnte das Spielgerät über die Linie grätschen. Nur 6 Minuten später bekamen wir einen Handelfmeter zugesprochen, den Patrick Goering souverän zum 2:0 verwandelte. Nun fand sich der SV Hänner besser zurecht und begann etwas Schwung in die sehr langsame Partie zu bringen. In der 24. Minute wurde eine Flanke von Patrick Goering vor den Strafraum abgewehrt, direkt vor die Füße von Steffen Leirer. Unser Innenverteidiger nahm den Ball aus gut 25 Meter Volley und erzielte so das 3:0. Gerade mal eine Minute später war erneut Tumult im Strafraum der Wihler. Der Ball landete über Philipp Schulz und David Moosmann bei Jonathan Striegel, der per Flachschuss traf. Wiederum 5 Minuten später war Philipp Schulz nach einem Eckball von David Moosmann mit einem sehenswerten Kopfball erfolgreich und erzielte unser 5. Tor der Partie. In Minute 34 und 36 zeigte Jonathan Striegel seinen präzisen Schuss und machte mit zwei Weitschusstoren seine Treffer Nr. zwei und drei der Partie. Mit dieser 7:0 Führung ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit nahm das Niveau der Partie erneut ab. Wir spielten nicht mehr so konsequent nach vorne wie in Halbzeit eins und von Eintracht Wihl kam weiterhin sehr, sehr wenig. Dennoch schafften sie es in der 58. Minute nach einem Freistoß und Unkonzentriertheit unserer Abwehr ein Tor zu erzielen. Daraufhin wechselte Trainer Christian Küpfer den Offensivmann David Moosmann wieder ein, was sich als gute Auswechslung herausstellte. Innerhalb von 7 Minuten erzielte er einen lupenreinen Hattrick. Das erste Tor bereitete Tobias Jehle vor, der sein Abschiedsspiel im Hännermer Trikot machte. Nachdem er den gegnerischen Torwart austanzte legte er geschickt zurück und David Moosmann musste nur einschieben. Sein nächstes Tor erzielte der Offensivmann nur zwei Minuten später. Nach Pass von Jason Demmelmaier setzte er sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und lupfte den Ball gekonnt über den Wihler Torwart. 5 Minuten später lief David Moosmann nach Traumpass von Jonathan Striegel allein auf das Tor von Eintracht Wihl zu und verwandelte souverän zum 10:1. Zugleich machte er seinen Hattrick perfekt und erzielte sein viertes Tor der Partie. Den Gastgebern gelang in der 73. Minute noch ein Treffer, ansonsten tat sich nicht mehr wirklich viel auf dem Spielfeld. Wir konnten uns noch einige Chancen herausspielen, scheiterten dann aber oft vor dem Tor der Eintracht.

Auch wenn dieses Ergebnis zunächst überragend klingt, war es das Spiel der ersten Mannschaft nicht unbedingt. Das Spielniveau war nämlich sogar für Kreisliga C Verhältnisse sehr schlecht und wir bekamen zwei Gegentore gegen einen harmlosen Gegner. Nichts desto trotz schafften wir es auswärts 10 Tore zu erzielen, unser Torverhältnis deutlich auszubessern und in der Tabelle etwas nach oben zu rutschen. Kommenden Samstag empfangen wir um 16:00 mit dem SV BW Murg III einen vermutlich wesentlich besseren Gegner und Tabellennachbarn. Hoffentlich kann im Heimspiel die Siegesserie ausgebaut werden.

Aufstellung:

Palla (1)

Demmelmaier (12) - Do. Moosmann (10) - Leirer (2) - Albuquerque (3)

T. Küpfer (13) - P. Goering (6)

Warich (4) - Striegel (9) - Schulz (7)

Da. Moosmann (8)



SV Hänner - FC Binzgen II 6:1

Es war wieder einmal so weit! Am Samstag, den 01. November 2014 stand erneut ein Derby für unsere erste Mannschaft an! Auf dem Hännermer Sportplatz wurde die Reserve des FC Binzgen empfangen. Trainer Christian Küpfer standen 14 hochmotivierte Spieler zur Verfügung, darunter der A-Jugend Spieler Florian Schmidle, der sein erstes Pflichtspiel für die Aktiven absolvierte und in der Startaufstellung stand.

Wir hatten uns fest vorgenommen im Derby zu punkten, kamen aber zunächst nicht optimal ins Spiel. Wir waren zwar von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, die Anfangsminuten verliefen jedoch schleppend. In der 16. Minute konnte Florian Schmidle schön freigespielt werden, er scheiterte jedoch freistehend am Torwart. Der Abpraller fiel vor die Füße von Patrick Goering, der zum verdienten 1:0 einschob. Nun konnten wir befreiter aufspielen und spielten uns immer wieder gute Chancen durch unsere schnellen Offensivleute heraus, während die Defensive alles im Griff hatte. Nach einer halben Stunde dribbelte sich unser 10er Jonathan Striegel mustergültig durch den gegnerischen Strafraum und schlug von der Grundlinie eine perfekte Flanke zu Florian Schmidle, der nur noch einnicken musste und so bei seinem Debüt sofort erfolgreich war. Doch auch mit einer zwei Tore Führung im Rücken ruhten wir uns nicht aus und spielten weiterhin den FC Binzgen förmlich an die Wand. Unser nächstes Tor fiel in der 37. Minute! Mit einem Wahnsinns Sprint über den halben Platz lief Patrick Goering der kompletten Verteidigung des FC Binzgen davon und vollendete zum 3:0. Passgeber war erneut Jonathan Striegel, der im zentralen Mittelfeld ein klasse Spiel machte. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause machten wir genau dort weiter, wo wir zuvor aufgehört haben. Eine Minute nach Wiederanpfiff dribbelte sich Jonathan Striegel in den Strafraum, wo er nur durch ein Foul zu stoppen war. Doch erneut war Patrick Goering zur Stelle und erzielte sein drittes Tor im Spiel. Nur 5 Minuten später startete unser Innenverteidiger Steffen Leirer ein Solo und bediente Florian Schmidle, der das 5:0 erzielte. Nun schaltete der SV Hänner einen Gang zurück und verwaltete das Spiel. Die Abwehrreihe, in der Dominik Moosmann Abwehrchef Stefan Schuster ersetzte, stand sehr gut und auch das Mittelfeld arbeitete gut mit zurück, so dass dem Gast kaum Möglichkeiten geboten wurden sich Chancen herauszuspielen. In der 66. Minute passierte es aber doch: Nach einem Konter verursachte Justin Heiser einen Elfmeter, den der FC Binzgen verwandelte. Unbeeindruckt hiervon begannen wir nun wieder etwas aktiver nach vorne zu spielen und kamen wieder zu der ein oder anderen Möglichkeit die Führung auszubauen. Zwei Minuten vor Abpfiff konnte Jonathan Striegel den Ball nochmals im Tor unterbringen und seine starke Leistung krönen. Nach einem Eckball und Unordnung im Binzger Strafraum erzielte er den 6:1 Endstand.

Die erste Mannschaft bot den vielen Zuschauern im Derby schönen Offensivfussball mit klasse Kombinationen und gewann auch in der Höhe durchaus verdient. An dieser Leistung sollte für die restliche Hinrunde angeknüpft werden! Nächste Woche geht es zum Spiel gegen Eintracht Wihl II auf dem Sportplatz in Niederwihl.


Aufstellung:

Palla (1)

Demmelmaier (12) - Do. Moosmann (10) - Leirer (2) - Heiser (15)

P. Goering (6) - T. Küpfer (13)

Warich (4) - Striegel (9) - Schulz (7)

F. Schmidle (14)

Auswechslungen:
62.: Albuquerque (3) für Warich (4)
75.: Warich (4) für F. Schmidle (14)


FC Schachen II - SV Hänner 3:2

Am Samstag, den 25. Oktober empfing die erste Mannschaft des FC Schachen unseren SV Hänner. Bei optimalem Fussballwetter und auf einem super Rasenplatz in Schachen standen sich zwei gut besetzte und hoch motivierte Mannschaften gegenüber. Wie es auch unser Ziel ist, will sich auch der FC Schachen in der oberen Tabellenregion festsetzten, die Erwartungen in das Fußballspiel waren also hoch.

In der ersten Viertel Stunde der Partie gab es wenige Highlights. Beide Mannschaften starteten vorsichtig und waren um Spielkontrolle bedacht, wobei der FC Schachen etwas präsenter auf dem Platz war. Unsere Abwehrreihe stand sehr gut und ließ anfangs sehr wenig zu. So konzentrierten wir uns auf das Kontern, jedoch wurden unsere Versuche meistens vereitelt. Eine gute Chance hatte Philipp Schulz, der nach schönem Sololauf aus 20 Metern abzog und am Pfosten scheiterte. Fast im Gegenzug schaffte es der FC Schachen mit einem hohen Ball das Loch in der Abwehr des SV Hänner zu finden und durch ihre schnellen Angreifer den Führungstreffer zu erzielen. Nun war die Ordnung im Spiel der ersten Mannschaft hinüber und der FC Schachen spielte immer wieder mit der gleichen Strategie wie beim 1:0 unsere Defensive aus. So erzielte der Gastgeber auch das 2:0 in der 38. Minute, was aber inzwischen in Ordnung ging. Unserem starken Torwart Sven Palla war es zu verdanken, dass der Rückstand bis dahin nicht noch größer war. Nach dem zweiten Gegentreffer mussten wir unsere Angriffsbemühungen einstellen und standen nun bis zur Halbzeit bei Ballbesitz des Gegners kompakter. So wurde offensichtlich wie die zweite Halbzeit der Partie gespielt werden muss, wenn man hier nicht als Verlierer vom Platz gehen wollte.

In die zweite Hälfte des Spiels starteten wir so, wie wir die erste aufgehört haben. In der Defensive standen wir kompakt und ließen gar nichts mehr zu und versuchten bei Ballgewinn konzentriert unser Aufbauspiel durchzuziehen. Zwei Wechsel kurz nach Wiederanpfiff brachten nochmals Schwung in die Partie und wir konnten uns in der Hälfte des Gegners festsetzen. Das Spiel war nun sehr von Taktik geprägt. Beide Teams zeigten guten Fußball, wobei der SV Hänner jedoch die klar offensivere Mannschaft blieben. Zwingende Torchancen konnten wir uns aber kaum erarbeiten. So dauerte es bis zur 70. Minute als nach einer Flanke an das Strafraumende von Peter Küpfer Dominik Moosmann an den Ball kam und diesen gekonnt im Tor unter bringen konnte. Jetzt witterte die erste Mannschaft ihre Chance, warf alles nach vorne und wurde in der 79. Minute für ihr Engagement belohnt. Nach Eckball von Patrick Goering und Getümmel im gegnerischen Strafraum war es Steffen Leirer der den Ball ins Tor stochern konnte und den - inzwischen verdienten - Ausgleich erzielte. Jetzt wollten wir noch mehr! Wir spielten weiter so nach vorne wie bisher, jedoch gab der FC Schachen nun wieder die Defensivhaltung auf und stürmte ebenfalls nach vorne. Nur 5 Minuten nach dem Ausgleichstreffer schaffte es der FC Schachen nach einem Eckballtor nun wieder in Führung zu gehen. Die letzten Minuten der Partie verteidigte der Gastgeber nun knallhart und der SV Hänner fand kein Mittel zum Torerfolg mehr.

Die erste Mannschaft muss erneut eine bitterere Niederlage in einem guten Fußballspiel hinnehmen. Betrachtet man den Einsatz und Wille des Teams wäre ein Punkt mehr als verdient gewesen.
Nun gilt es kommendes Wochenende beim Derby Zuhause gegen den FC Binzgen II wieder zu punkten.

Aufstellung:

Palla (1)

Demmelmaier (12) - Leirer (2) - Schuster (5) - Albuquerque (3)

P. Küpfer (8) - T. Küpfer (13)

Da. Moosmann (11) - Do. Moosmann (10) - Schulz (7)

Schmidle (14)


Auswechslungen:
53.: P. Goering (6) für Schmidle (14)
64.: Warich (4) für Da. Moosmann (11)


Derbysieg bei Kunstraseneinweihung 

Am Samstag den 11. Oktober 2014 waren wir zum ersten Mal zu Gast auf dem neuen Murger Kunstrasen. Der Zeitpunkt für die offizielle Übergabe des Kunstrasens durch Bürgermeister Adrian Schmidle am Mittag hätte nicht günstiger gewählt werden können. Kurz darauf setzte ein mächtiger Platzregen ein und auf dem alten Hartplatz hätte das Auswärtsspiel gegen die Niederhöfer Reserve wegen Überflutung sicherlich nicht angepfiffen werden können.

Bedingt durch den ungewohnten Untergrund starteten wir etwas hoprig ins Spiel. Dem Gegner konnte man dagegen anmerken, das sie sich nach einigen Trainingseinheiten auf dem neuen Platz deutlich wohler fühlten. Niederhof drückte auf die schnelle Führung, die ihnen in der 10. Minute auch gelang. Leider übersah der Schiedrichter dabei, das beide Niederhöfer Stürmer deutlich im Abseits standen. Nach einigen Protesten berappelten wir uns wieder und kamen immer besser ins Spiel. Mit einigen schönen Kurzpasskombinationen konnten wir die gegnerische Defensive einige Mal aushebeln. Lediglich der Torabschluss wollte noch nicht gelingen. In der 41. Minute traf dann nach Zuspiel von David Diesner Dominik Moosmann zum verdienten Ausgleich und noch vor der Pause konnten wir durch ein klassisches Mittelstürmertor von David Diesner in Führung gehen.

Auch nach der Pause wurden wir immer stärker und ließen den Ball gut laufen. Niederhof antwortete auf unser frühes Pressing immer wieder mit langen hohen Bällen. In der 55. Minute kam es dann bei eben einem dieser langen Bälle zu einem Missverständnis zwischen unserer Innenverteidigung und unserem Aushilfstorwart Joe Albuquerque. Der Niederhöfer Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten und schob den Ball ins leere Tor. Wir übernahmen umgehend wieder die Kontrolle und konnten kurz darauf erneut durch David Diesner in Führung gehen. Vor allem Jonathan Striegel wurde nun immer stärker und erzielte nach einem schönen Solo in der 76. Minute mit einem Heber das 4:2. Niederhof gab jedoch nicht auf und kam, auch begünstigt durch einige seltsame Schiedsrichterentscheidungen einige Male zu gefährlichen Standardsituationen. In der 81. Minute entstand so nach einem Freistoß der Anschlusstreffer. In einer hektischen Schlussphase behielten wir jedoch überwiegend die Kontrolle über das Spiel und konnten durch zwei Auswechslungen nochmals neuen Schwung von der Bank bringen. In der 88. Minute machte Jonathan Striegel dann mit einem Kopfballtreffer nach Freistoß von Patrick Goering den Derbysieg klar.

Insgesamt geht der Sieg voll in Ordnung und hätte sogar eher noch deutlicher ausfallen können. Nach einigen Startschwierigkeiten konnten wir unser Kurzpassspiel auf dem Kunstrasen ziemlich gut umsetzen und trotz einiger fehlender Stammspieler letztlich souverän gewinnen.

Aufstellung:

Albuquerque

Demmelmeier - Schuster - Leirer - T. Küpfer

Do. Moosmann - Schäuble

Da. Moosmann - Striegel - P. Goering

Diesner

Auswechselungen:
70.: Schulz für David Moosmann
79.: Warich für Schäuble


SV Hänner - SV 08 Laufenburg III

Am Samstag, 04. Oktober 2014 spielte unsere erste Mannschaft zuhause gegen die dritte Mannschaft des SV 08 Laufenburg. Wir wussten im vorhinein, dass unser Gegner eine starke Truppe hat und es ein schweres Spiel werden wird. Erschwerend kam hinzu, dass mit David Diesner, Alexander Blettgen und Stefan Schuster drei wichtige Stammspieler nicht mit von der Partie waren.

Dennoch nahmen wir uns vor wieder sofort Präsenz im Spiel zu zeigen und dem Gegner von Anfang an unser Spiel aufzudrücken. Was wir uns vornahmen klappte auch wunderbar und wir starteten fantastisch in das Spiel. Nach nicht einmal 90 Sekunden stand Jonathan Striegel, nachdem er zwei, drei Abwehrspieler der Laufenburger stehen ließ, alleine vor dem gegnerischen Torwart und lupfte den Ball elegant über diesen hinweg ins Tor. 1:0 nach so kurzer Zeit, was für ein Start! Genau so wollten wir weiter machen und genau so machten wir weiter. Der Gegner hatte kaum Spielanteile wir waren beinahe durchgehend im Angriff. Und nach 16 Minuten schafften wir es, das verdiente 2:0 zu erzielen. Einen Eckball von Patrick Goering klärte ein gegnerischer Spieler aus dem Strafraum, jedoch genau vor die Füße von Steffen Leirer. Unser Innenverteidiger zog aus gut 20 Metern Volley ab und knallte den Ball ins gegnerische Tor. Bis hierhin sah das Spiel unserer Mannschaft super aus, doch nicht mal zwei Minuten nach dem 2:0 schaffte es der SV 08 den Anschluss zu erzielen. Nun witterten sie ihre Chance und wir kamen nicht mehr ins Spiel wie zuvor. Die Gäste wurden nun immer stärker und erzielten in der 26. Minute durch einen Foulelfmeter den Ausgleich. In der Folge verflachte das Spielniveau zunehmend. Beide Teams waren nun um Spielkontrolle bemüht, was jedoch beiden nicht wirklich gelang. Die zwei Mannschaften glichen sich einander an und scheiterten so gut wie immer vor- bzw. an der gegnerischen Abwehr. So gab es keine Highlights mehr vor der Pause.

Nach Wiederanpfiff wollten wir wieder so starten, wie wir es am Anfang der Partie getan hatten. Doch es kam ganz anders: Nach einem Konter, der einen Eckball zur Folge hatte, bekam der SV 08 Laufenburg erneut einen Strafstoß zugesprochen, der erneut verwandelt wurde. Nun liefen wir einem Rückstand hinterher, was bekanntlich nicht die Paradedisziplin des SV Hänners ist. Der Gegner verwaltete nun souverän die Führung. Unsere Mannschaft bemühte sich zwar, fand aber  keine Chancen gegen den nun tief stehenden Gast, der aggressiv verteidigte . In der Folge sorgten drei Auswechslungen zwar für wieder mehr Schwung im Spiel der ersten Mannschaft, jedoch gelang es nicht entscheidend in den Strafraum einzudringen. Eine erneute Taktikänderung und Schlussoffensive (siehe vorheriges Spiel gegen den FC Rotzel) sorgten zwar für einige gute Chancen durch Jonathan Striegel, Philipp Schulz und Louis Warich, brachte der ersten Mannschaft letztlich aber leider nichts zählenswertes  mehr ein.

So kassierten wir die erste Heimniederlage der Saison, welche aufgrund der 2:0-Führung und dem starken Auftreten der Mannschaft in den Anfangsminuten natürlich umso bitterer ist. Jedoch geht der Sieg für den SV 08 Laufenburg III, der nach dem Anschlusstreffer clever spielte, in Ordnung. Unsere Mannschaft muss nun nach vorne schauen und die letzten beiden bitteren Spiele verdauen. Kommendes Wochenende geht es zum Derby gegen den SV Niederhof. Hier muss endlich mal wieder ein gutes Ergebnis erzielt werden, da sonst die Tabellenspitze in weite Ferne rückt.

Aufstellung:

Palla (1)

Albuquerque (3) - Do. Moosmann (10) - Leirer (2) - Heiser (5)

P. Küpfer (8) - T. Küpfer (13)

P. Goering (6) - Striegel (9) - Da. Moosmann (11)

Schmidle (16)


Auswechslungen:
64.: Schulz (7) für Da. Moosmann (11)
64.: Demmelmaier (12) für Albuquerque (3)
70.: Warich (4) für P. Goering (6)


FC Rotzel II - SV Hänner 2:2

Am Samstag, den 27.09. stand das Derby gegen die Reserve des FC Rotzel an. Wir konnten auf 14 Spieler zurückgreifen und spielten auf einem der besten Plätze am Hochrhein. Auch das Wetter war perfekt für einen Fussball-Samstag also konnte dem Derby nichts mehr im Weg stehen!

Wir kamen anfangs sehr gut in die Partie und konnten durch starkes Pressing unseren Gegner in ihre eigene Hälfte drücken. Durch schnelles Offensivspiel und gute Kombinationen konnten wir uns einige guten Chancen herausspielen. So hatte der SV Hänner in den ersten 20 Minuten  gleich mehrmals durch Jonathan Striegel und Simon Schmidle gute Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen. Doch es kam alles anders: Durch einen Konter, der gleichzeitig die erste wirkliche Offensivaktion der Gastgeber war, gingen der FC Rotzel in der 25. Minute glücklich in Führung. Dieses Tor warf unser Spiel komplett aus der Bahn und die erste Mannschaft schaffte es nun nicht mehr ordentlich nach vorne zu spielen. Infolge dessen erzielte Rotzel nach Ballverlust vor unserem Strafraum das 2:0 nur 5 Minuten nach dem Führungstreffer. Nun nahm das Spielniveau bis zur Halbzeit deutlich ab. Der Gastgeber verwaltete die Führung und die erste Mannschaft schaffte es nicht mehr, ins Spiel zu kommen. Also ging es mit einem bitteren 0:2 Rückstand in die Pause.

Unverändert kamen wir aus der Kabine und Trainer Christian Küpfer schien passende Worte in der Halbzeitansprache gefunden zu haben. Der SVH spielte nun wieder mutiger und sicherer nach vorne, lies jedoch die gewünschte letzte Durchschlagskraft vermissen. So endeten unsere Offensivbemühungen oft vor dem gegnerischen Strafraum. Nach gut einer Stunde wechselte der Trainer aus und stellte nun die Formation um. Mit einer 3er-Kette in der Abwehr sollte nun das Offensivspiel besser klappen. Und dies war auch der Fall: Der SV Hänner war nun klar die bessere Mannschaft und es wurde quasi nur noch auf das Tor des starken Rotzler Torwarts gespielt. Wirklich gefährlich wurde es jedoch zu selten und wenn dann konnte der Ball nicht im Netz untergebracht werden. Je länger das Spiel dauerte, desto näher kamen wir unserem Anschlusstreffer und in der 80. Minuten wurde das Auftreten der Mannschaft endlich belohnt. Nach starker Spieleröffnung unseres 10ers Jonathan Striegel schlug David Diesner eine schöne Flanke in den 5-Meter-Raum des Gegners wo Steffen Leirer mit einem spektakulärem Fallrückzieher in den Winkel das erstes Tor seiner Aktivkarriere erzielte! Dank diesem wunderschönem Treffer waren wir nun wieder im Spiel und drängten auf den Ausgleich. Dieser lies auch nicht lange auf sich warten: Nach mustergültiger 30-Meter-Flanke von Patrick Goering konnte Dominik Moosmann den Ball per Kopf im gegnerischen Tor unterbringen. Der verdiente Ausgleich! Und wir spürten dass heute noch mehr zu holen war. Obwohl unser Außenverteidiger Justin Heiser unnötigerweise die Gelb-Rote Karte bekam und wir die letzten Minuten in Unterzahl spielten wollten wir unbedingt den Siegtreffer erzielen. Doch leider rutschte David Diesner kurz vor Schluss alleine vor dem Torwart des FC Rotzel aus und ein Hammer-Schuss aus 25 Meter von Stefan Schuster verfehlte den Winkel nur um Zentimeter.

So blieb  es beim 2:2 und einem Auswärtspunkt für den SV Hänner. Mit etwas mehr Glück wäre wohl auch ein Sieg nicht unverdient gewesen. Lobenswert ist auf jeden Fall die Moral der Mannschaft, die nie aufgegeben hat, bis zum Schluss kämpfte und dafür auch belohnt wurde.
Das nächste Spiel steht am 04.10.2014 zuhause gegen die dritte Mannschaft des SV 08 Laufenburg an.

Aufstellung:

Palla (1)

Blettgen (11) - Schuster (5) - Leirer (2) - Heiser (4)

Do. Moosmann (10) - David Diesner (14)

P. Goering (6) - Striegel (9) - Da. Moosmann (8)

Schmidle (16)

Auswechslungen:
56.: Schulz (7) für Schmidle (16)


SV Hänner - FC Dachsberg II 2:0

Am Samstag, den 20. September stand um 18:00 Uhr das erste Heimspiel der Saison für unsere erste Mannschaft an. Bei hervorragendem Wetter und optimalen Platzbedingungen war unsere A-Jugend zuvor schon gegen den FC Dachsberg erfolgreich und konnte sich mit 4:2 gegen die A-Jugend unseres Gegners durchzusetzen. Wie die A-Jugend wollten auch wir unser erstes Heimspiel gewinnen!

Zu Beginn kamen wir besser ins Spiel und hatten gegen defensiv spielende Gäste deutlich mehr Ballbesitz. Jedoch gelang es der Mannschaft nicht eine richtige Struktur ins Offensivspiel zu bringen. Und so scheiterten unsere Angriffsversuche oft an der gegnerischen Abwehr. Da unsere Viererkette gut stand und im Mittelfeld gut mit zurück gearbeitet wurde, kam der FC Dachsberg allerdings auch zu keinen nennenswerten Chancen. Nach einer viertel Stunde drückte der SV Hänner nun mehr auf das gegnerische Tor und spielte sich einige Chancen heraus, welche allerdings allesamt vergeben wurden. Die größte Chance zur Führung hatten David Diesner und David Moosmann welche aber innerhalb weniger Sekunden beide den Pfosten trafen. In der Folge verflachte das Spiel zunehmend und es ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kamen beide Teams nicht wirklich in die Partie und das Spielniveau ließ stark nach. Kurz darauf wechselte Trainer Christian Küpfer doppelt aus, was wieder etwas Schwung in das Spiel brachte. In der 67. Minute erzielte der SV Hänner dann endlich das verdiente 1:0. Jonathan Striegel traf mit einem schönen Volleyschuss ins lange Eck nach Vorarbeit von Peter Küpfer. Da die gegnerischen Mannschaft überhaupt nicht mehr ins Spiel kam drängten wir nun auf die Endscheidung, welche in der 76. Minute fiel. Nach Pass von Jonathan Striegel überlief Patrick Goering den gegnerischen Torwart und konnte auf 2:0 erhöhen. Dies war gleichzeitig der letzte Höhepunkt des verdienten Sieges gegen den FC Dachsberg II.

Nun gilt es im nächsten Spiel, dem Derby gegen beim FC Rotzel am Samstag, den 27.09. wieder zu Punkten und weiterhin oben in der Tabelle mitzuspielen.

Aufstellung:

Palla (1)

Demmelmaier (12) - Schuster (5) - Leirer (2) - Albuquerque (3)

T. Küpfer (13) - Do. Moosmann (10)

P. Goering (6) - Striegel (9) - Da. Moosmann (11)

Diesner (14)

Auswechslungen:

57.: Heiser (16) für Albuquerque (3)
57.: Warich (4) für Da. Moosmann (11)
83.: Schulz (7) für Striegel (9)


SV Görwihl II - SV Hänner 1:6

Die neue Saison begann für die erste Mannschaft mit einem Auswärtsspiel gegen die Reserve des SV Görwihl. Da in den letzten Jahren oftmals gute Ergebnisse gegen dieses Team erzielt werden konnten, galt es diese Serie fortzusetzen und möglichst gut in die neue Saison zu starten.

Leider musste die Mannschaft zunächst mit nur einem Ersatzspieler antreten, der Rasen und das Wetter waren dafür optimal für einen Fußball Nachmittag.

Die hohen Erwartungen in das erste Saisonspiel konnten zunächst nicht umgesetzt werden. Das Spiel begann sehr schleppend und es entstanden kaum Torchancen auf beiden Seiten. Unsere Abwehr stand sehr gut und das Spiel wurde zum Großteil vom SV Hänner bestimmt. Die wenigen Torchancen die wir uns herausspielen konnten, wurden jedoch nicht verwertet. So dauerte es bis zur 31. Minute bis Peter Küpfer nach Sololauf von Patrick Goering das erste Tor markieren konnte. Auch wenn die erste Mannschaft nun befreiter aufspielte blieb es bis zur Halbzeit beim Stand von 1:0.

In der Halbzeit nahm Trainer Christian Küpfer die erste Auswechslung vor und brachte für Louis Warich Timo Küpfer. Das Auftreten des SVH nach Wiederanpfiff steigerte sich deutlich, wodurch nun mehr Chancen entstanden. So war es nur eine Frage der Zeit bis das nächste Tor fällt. In der 57. Minute wurde nach Eckball von Patrick Goering der Ball von einem Görwihler Spieler ins eigene Tor bugsiert. Nur 4 Minuten später konnte Jonathan Striegel nach Zuspiel von Dominik Moosmann das 3:0 erzielen. In der Folge ruhten wir uns etwas auf der Führung aus und so schaffte es der SV Görwihl nach einem Konter auf 3:1 zu verkürzen. Dies schien jedoch wie in Weckruf für die Mannschaft zu sein und David Diesner und Dominik Moosmann erzielten innerhalb von 2 Minuten (74. & 76.) zwei weitere Tore, ehe Patrick Goering in der 84. Minute den 6:1 Endstand markierte.

Dank einer starken zweiten Halbzeit schaffte es die erste Mannschaft also optimal in die Saison zu starten und aus dem ersten Spieltag als Tabellenführer hervorzugehen. Nun gilt es am nächsten Spieltag in Unteralpfen erneut stark aufzutreten um weiterhin um die Tabellenspitze mitzuspielen.

Aufstellung:

Palla (1)

Schulz (7) - Schuster (5) - Leirer (2) - Albuquerque (3)

P. Küpfer (8) - Do. Moosmann (10)

P. Goering (6) - Striegel (9) - Warich (4)

Diesner (14)


Auswechslungen:

45.: T. Küpfer (13) für Warich (4)
74.: Demmelmaier (12) für Albuquerque (3)


Saison 13/14

________________________________________________________________________________________________________________________________

 SV Hänner 4:2 SV Unteralpfen2

Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Steffen Leirer -   Stefan Schuster - Justin Heiser

Peter Küpfer - Domonik Moosmann

Patrik Goering - Jonathan Striegel - Louis Warich

Janis Fögele

Ein weiterer Arbeitssieg und weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde
In der 2.Minute gingen wir schon durch Patrick Goering in Führung, welche aber kurz darauf wieder ausgeglichen wurde. Zuvor mussten wir verletzungsbedingt unsere Erste Auswechslung in der Abwehr vornehmen. Durch diese Umstellung bzw Auswechslung hatten wir dann in der Abwehr die ersten Probleme, wobei wir allgemein auch erst sehr langsam ins Spiel gefunden haben. So blieb in der 10.Minute nichts anderes übrig wie ein Foul, welches ein Freistoß an der Strafraumgrenze herbeiführte und den die Unteralpfener natürlich zum Ausgleich nutzten. Nun war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, wobei wir eigentlich die besseren Chancen hatten. In der 24.Minute dann die erneute Führung durch Dominik Moosmann, nach einem sehr schön herausgespielten Konter. Kurz vor der Pause dann ein kleiner Rückschlag, Patrick Goering wurde im Strafraum vom Torwart von den Beinen geholt und musste verletzt ausgewechselt werden. Den fälligen Strafstoss in der 44.Minute verwandelte Stefan Schuster.

In der zweiten Halbzeit wurden unsere Gegner dann stärker, auch bekräftigt dadurch dass wir uns etwas zurückgezogen hatten um die Führung zu verwalten, was aber eigentlich nicht unser Ziel war. Das Spiel wurde im 2.Durchgang härter und so wurden auf beiden Seiten die eine oder andere Karte gezeigt. In der 74.Minute passierte dann was wir verhindern wollten. Die Gäste machten das 3:2 und so waren sie wieder dran. Weitere Chancen wurden vereitelt und in der 85Minute erhöhten wir dann letztendlich verdient durch Jonathan Striegel auf 4:2.


Auswechslungen:
6.Min Jo Albuquerque für Alexander Blettgen
44.Min Philipp Schulz für Patrick Goering
47.Min Jason Demmelmaier für Louis Warich

Tore:
Patrick Goering, Dominik Moosmann, Stefan Schuster und Jonathan Striegel


FC Dachsberg2 3:5 SV Hänner

Tobias Jehle

Joe Albuquerque - Steffen Leirer - Stefan Schuster - Justin Heiser

Dominik Moosmann - Peter Küpfer

Fabian Goering - Jonathan Striegel - Patrick Goering

David Diesner


Ein gerechter Arbeitssieg

Es ging gut los für unsere Elf. In der 6.Minute traf Dominik Moosmann zum 1:0 doch so verdient war dieser Treffer zu diesem Zeitpunkt nicht. Die Gastgeber hatten die besseren Chancen, hauptsächlich durch weite Bälle und viele Fehler unserer Abwehr, so auch in der 15.Minute, als Stefan Schuster einen Strafstoss verursachte, welcher dann zum 1:1 führte. Bei uns lief erst einmal nicht zusammen, so dass unser Coach auch schon nach 25Minuten den ersten Wechsel vornahm. Jetzt wurde das Spiel hitziger und turbulenter doch Fabian Goering konnte dann auf 1:2 für uns erhöhen. In der 36.Minute erhöhte David Diesner auf 1:3 und Stefan Schuster machte 5Minuten vor der Pause noch seinen Fehler wett und erzielte per Elfmeter das 1:4. Fast die komplette erste Hälfte war gezeichnet von kleineren und größeren Fouls von beiden Mannschaften welche aber nicht immer abgepfiffen wurden. In der 44.Minute wurde dann jedoch Simon Schmidle vom Platz gestellt, nachdem er ein unnötiges Foul in der gegnerischen Hälfte begangen hat.

Das hieß für uns dass wir die zweite Hälfte mit einem Mann weniger antraten. Dadurch verloren wir auch zu Beginn der zweiten Hälfte etwas die Übersicht und bekamen prompt in der 47.Minute den Gegentreffer. Immer noch nicht ganz im Spiel nach der Pause und durch Zuordnungsfehler aufgrund einem Mann weniger, folgte in der 55.Minute dann das 3:4. Nun merkten wir dass es doch noch eng werden könnte und bissen deshalb nochmals auf die Zähne. In der 67.Minute wurden wir dann belohnt. Louis Warich machte nach einem gut herausgespielten Konter das 3:5. Nicht einmal 5Minuten später hatte er sogar noch die Chance auf ein weiteres Tor doch wurde diese in höchster Not vereitelt. Da wir ein Spieler weniger waren beschränkten wir uns nun mehr aufs verteidigen und konnten so diesen Auswärtssieg in einem sehr kampfbetonten Spiel mit nach Hause nehmen.

Auswechslungen:
25.Min Simon Schmidle für Jonathan Striegel
37.Min Philipp Schulz für Peter Küpfer
60.Min Louis Warich für Fabian Goering

Tore:
Dominik Moosmann, Fabian Goering, David Diesner, Stefan Schuster, Louis Warich


SV Hänner 2:2 SV Dogern2

Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Steffen Leirer - Stefan Schuster - Justin Heiser

Peter Küpfer - Dominik Moosmann

Patrick Goering - Jonathan Striegel - FabianGoering

David Diesner


Zweimal Fair-Play und ein verdientes Unentschieden

Wie die Spiele zuvor kamen wir auch bei unserem Heimspiel gegen die Reserve des SV Dogern super ins Spiel. In der ersten 10Minuten wurden schon 2 sehr schön herausgespielte Chancen vergeben, doch das sollte uns nicht abschrecken. Wir spielten richtig guten und schnellen Fußball und ließen die Gäste kaum zu Chancen kommen. Nach ca. 15Minuten der erste Aufreger: David Diesner traf das Tor, doch es gab Proteste der Gäste dass der Ball zuvor im Aus war. Der Schiri gab den Treffer zuerst und fragte dann doch bei Patrick Goering nach. Dieser gab, sehr Fair, zu dass der Ball ausserhalb des Spielfeldes war und das Tor wurde annulliert. Jedoch war das kein Dämpfer für unsere Mnnschaft. In der 37. Minute dann endlich das 1:0 durch Dominik Moosmann. Wir schalteten nun etwas zurück und das Spiel wurde wieder offener.

Der erste Aufreger der zweiten Hälfte kam dann in der 60.Minute als der Schiri Freistoß für Dogern innerhalb des 16-Meter-Raumes gab. Grund war die bekannte 6-Sekunden-Regel bis zum Abwurf oder Abstoss des Balls vom Torwart. Sehr Fair vom SV Dogern wurde nicht auf den Freistoss bestanden, doch er musste ausgeführt werden uns so wurde der Ball einfach ins Toraus gespielt, auch als Dank auf die Faire Geste in der Ersten Halbzeit unserer Mannschaft.
Die Gäste wurden jetzt immer stärker und kamen auch vermehrt zu guten Tormöglichkeiten. Und wie es so ist kam dann in der 79.Minute das 1:1 und kurz darauf auch noch das 1:2. Jetzt waren es noch etwas mehr als 5 Minuten zu spielen und wir wussten dass eine Niederlage gegen den Tabellennachbarn aus Dogern nicht gut wäre. Also sammelten wir nochmals alle Kräfte und so wurde es in den letzten Minuten ein Kampf auf das Tor der Gäste, wir wollten den Ausgleich erzwingen. Ein Eckball in der 90. Minute und ein Durcheinander im Strafraum nutzte Philipp Schulz dann um doch noch das unentschieden herbeizuführen.

Auswechslungen:

54.Min Simon Schmidle für Jonathan Striegel
61.Min Sven Palla für Fabian Goering
68.Min Philipp Schulz für Patrick Goering


Tore:
Dominik Moosmann, Philipp Schulz


SV Nöggenschwil 2 1:6 SV Hänner

Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Stefan Schuster - Steffen Leirer - JustinHeiser

Dominik Moosmann - Michael Schäuble

Patrick Goering - Jonathan Striegel - Sven Palla

 David Diesner


Starke Mannschaftsleistung hält an

Auch in Nöggenschwil erwischten wir wieder einen super Start. Durch Dominik Moosmann gingen wir schon in der 2.Minute durch einen schönen Weitschuss mit 1:0 in Führung und David Diesner erhöhte dann in der 10.Minute auf 2:0. Es wurde sehr anschaubarer Fußball geboten und wir spielten mit der Führung im Rücken auch sehr stark auf. In der 27.Minute erhöhte wiederum David Diesner auf 3:0. Den fast direkten Gegenzug und eine Unachtsamkeit unserer Abwehr nutzte einer der gegnerischen Stürmer aus und entwischte. Er war nur noch durch ein Foul zu stoppen, welches dann als Strafstoss auch verwandelt wurde. Wir ließen uns erst einmal nicht einschüchtern, obwohl das Spiel nun nicht mehr so einseitig war und so konnte Sven Palla noch vor der Pause auf 4:1 erhöhen. Die letzten 5Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann den Gastgebern. Dank einer starken Leistung unserer Abwehr und unseres Torwarts Tobias Jehle konnten wir mit 4:1 in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber aus Nöggenschwil immer stärker, auch bedingt dadurch dass unsere Auswechselspieler zu Beginn nicht richtig ins Spiel fanden. In der Mitte der zweiten Halbzeit wäre dann fast auch das zweite Tor für die Gastgeber gefallen, doch Tobias Jehle und Steffen Leirer wussten dies gemeinsam zu verhindern. Wir wollten jetzt natürlich auch nicht aufhören mit fussballspielen und so kamen wir nun auch wieder zu Torgelegenheiten. Dominik Moosmann nutzte in der 70. Minute eine dieser Möglichkeiten und erhöhte nun auf 5:1. Den Schlusspunkt in einer packenden Partie setzte Patrick Goering mit einem verwandelten Elfmeter in der 90.Minute.

Auswechslungen:

55.Min Fabian Goering für Jonathan Striegel
60.Min Louis Warich für Sven Palla
75.Min Philipp Schulz für David Diesner

Tore:
David Diesner 2x, Dominik Moosmann 2x, Sven Palla, Patrick Goering


FC Binzgen II 1 : 5 SV Hänner

Verdienter Derbysieg durch starke Mannschaftsleistung

Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Steffen Leirer - Stefan Schuster - Justin Heiser

Dominik Moosmann - Michael Schäuble

Sven Palla - Peter Küpfer - Patrick Goering

David Diesner



Wir erwischten einen super Start in das diesjährige Derby gegen die Reserve des FC Binzgen und führten schon nach 11 Minuten verdient mit 3:0 nach Toren von Alexander Blettgen, Patrick Goering und nochmals Alexander Blettgen. Danach haben wir unser Angriffspiel etwas eingestellt und so kam der Gegner auch langsam etwas besser ins Spiel, doch hatte er dank unserer starken Abwehr keine größeren Torchancen. In der 36.Minute war es dann ein Freistoß des FC Binzgen der den Weg ins Tor fand. Doch nur 8 Minuten später traf Dominik Moosmann und der alte Abstand war wieder hergestellt.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gegner bedingt durch ihre Auswechslungen etwas stärker aber nicht zwingend gefährlicher, wobei sie nun doch die eine oder andere Torchance hatten. Als der Stürmer des FC Binzgen 20 Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz musste war das Spiel gegessen. Den Schlusspunkt setzte noch David Diesner mit seinem Treffer in der 71.Minute. Wobei wir danach auch noch einige gute Torszenen hatten, welche aber letztendlich nicht sauber zu Ende gespielt wurden.

Auswechslungen: 55.Min Fabian Goering für Sven Palla
55.Min Simon Schmidle für Peter Küpfer
76.Min Philipp Schulz für David Diesner
Tore: Alexander Blettgen 2x, Patrick Goering, David Diesner 2x


SV Waldhaus 4 : 4 SV Hänner

Unnötiges Unentschiedung nach guter Leistung


Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Steffen Leierer - Stefan Schuster - Sven Palla

Dominik Moosmann - David Diesner

Fabian Goering - Jonathan Striegel - Louis Warich

Patrick Goering



In Waldhaus passten wir uns zu Beginn dem Spiel der Gegner an und so waren die ersten Minuten mit Chancen auf beiden Seiten relativ ausgeglichen. Ein Eckball in der 28.Minute und ein Durcheinander im Strafraum nutzte Fabian Goering für unsere Führung. Nur 2 Minuten später war es wieder ein Eckball, welchen David Diesner per Kopf verwandelte.

Zum Ende der ersten Hälfte und zum Beginn der zweiten Hälfte war es ein Anrennen auf das Tor der Gastgeber. Jedoch brauchten wir wieder einen Eckball und durch ein Eigentor fiel das 0:3. Kurz darauf das erste Gegentor für uns und auch das 2:3 folgte noch. Danach hatten wir einige 100prozentige Chancen welche nicht genutzt wurden. In der 81.Minute nach dem 2:4 durch Patrick Goering schien dann eigentlich alles gegessen. Aber so war es nicht. Waldhaus hatte zum Schluss mehr Biss und man merkte dass sie dieses Spiel nicht verlieren wollten. Bei uns fehlte hier jetzt der letzte Wille. Durch einen direkt verwandelten Freistoß und die Gelb-Rote Karte gegen Stefan Schuster begünstigten wir das aufbäumen der Gegner nochmals. Kurz vor Schluss bekamen wir dann in Unterzahl noch ein Gegentor und so wurde dann der 4:4 Endstand hergestellt.

Auswechslungen: 46.Min Peter Küpfer für Dominik Moosmann
50.Min Philipp Schulz für Louis Warich
73.Min Justin Heiser für Steffen Leirer
Tore: Fabian Goering, David Diesner, Eigentor SV Waldhaus, Patrick Goering


SV Hänner 2 : 1 Vfb Waldshut II

2. Sieg im 2.Rückrundenspiel


Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Steffen Leirer - Stefan Schuster - Sven Palla

Dominik Moosmann - David Diesner

Fabian Goering - Jonathan Striegel - Louis Warich

Patrick Goering



Auch im zweiten Spiel haben wir stark begonnen und wurden in der 20.Minute durch ein Tor von Fabian Goering belohnt. Weitere schön herausgespielte Aktionen wurden vor dem Tor nicht konsequent zu Ende gebracht und in der 40.Minute schafften die Gegner den Ausgleich, begünstigt durch einen Torwartfehler. Doch nicht weiter schlimm, denn fast im direkten Gegenzug konnte Patrick Goering den Ball zum 2:1 ins Tor befördern.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann weitgehend dass schöne Zusammenspiel sowie dass Pressing aus der ersten Halbzeit aufgegeben. Und so wurde es dann zum Schluss nochmals hektisch, da die Waldshuter noch den Ausgleich herbeiführen wollten. Wir haben hier aber die Nerven behalten und den Sieg letztendlich doch über die Zeit gebracht.
Auswechslungen: 41.Min Peter Küpfer für Louis Warich
Tore: Fabian Goering, Patrick Goering


SV Görwihl II 0 : 6 SV Hänner

Erstes Spiel und ein perfekter Start in die Rückrunde


Tobias Jehle

Alexander Blettgen - Michael Schäuble - Stefan Schuster - Sven Palla

Dominik Moosmann - David Diesner

Fabian Goering - Jonathan Striegel - Louis Warich

Patrick Goering




Von Beginn an waren wir die bestimmende Mannschaft auf dem Platz und gingen in der 15.Minute durch ein Tor von Louis Warich in Führung. Nur 6Minuten später war der Ball durch einen ansehnlichen Flugkopfball von Fabian Goering wieder im Netz gelandet. In der 37.Minute traf Patrick Goering und David Diesner stellte kurz vor der Pause den 4:0 Halbzeitstand her.

In der zweiten Halbzeit haben wir genau so begonnen wie wir die erste Hälfte beendet hatten, immer Richtung Tor der Gegner. Und so kamen wir in der 61. und 64. Minute zu zwei weiteren Treffern durch Jonathan Striegel und Sven Palla, der einen Strafstoß verwandelte. Auch die Gelb-Rote Karte gegen David Diesner 9Minuten vor Schluss brachte uns nicht aus dem Konzept und so spielten wir den Sieg gut über die Zeit.

Auswechslungen: 38.Min Peter Küpfer für Louis Warich
46.Min Silvan Albicker für Fabian Goering
Tore: Louis Warich, Fabian Goering, Patrick Goering, David Diesner, Jonathan Striegel
Sven Palla

Klarer Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Görwihl II

Zum Abschluss der Hinrunde trafen wir am Freitagabend, den 08.11.2013 auf die zweite Mannschaft des SV Görwihl. Angesichts der letzten Niederlagen und der Leistungen unseres Gegners (0 Punkte, erst 4 Tore) wäre alles andere als ein Heimsieg zu wenig gewesen. Verrückterweise konnten wir auf 18 gesunde Spieler zurückgreifen, so dass unser Coach Christian Küpfer diesmal die Qual der Wahl hatte. Auf dem heimischen Rasen legten wir gleich gut los und gingen bereits nach fünf Minuten durch Sven Dathe in Führung. Danach schalteten wir unnötigerweise gleich einen Gang herunter. Gegen einen richtig schlechten Gegner kamen wir zwar weiter zu besten Torchancen, begannen uns aber im Laufe der ersten Halbzeit immer mehr dem Niveau von Görwihl anzupassen. Mit etwas mehr Laufbereitschaft im Mittelfeld und konsequenteren Abschlüssen hätten wir das Spiel bereits vor der Pause entscheiden können.

Nach der Halbzeit kam Jonathan Striegel für Sven Dathe als neue Sturmspitze. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung konnte er sein erstes Tor für die Aktiven des SV Hänner erzielen. Mit dem 2:0 im Rücken spielten wir endlich mit der nötigen Sicherheit und Konsequenz. Gleichzeitig begann es nun immer stärker zu regnen. Bei klassischem Fritz-Walter-Wetter konnten wir durch Simon Schmidle und Patrick Goering noch zwei weitere Treffer erzielen und damit zum Abschluss der Hinrunde für ein versöhnliches Ergebnis sorgen.

Aufstellung:

Blettgen  –  Schuster  –  Leirer  –  J. Albuquerque

F. Goering (38. Schmidle)  –  Diesner  –  Küpfer (38. Schäuble)  –  Palla

P. Goering  –  Dathe (46. Striegel)


Niederlage im Derby gegen den FC Rotzel

Zum ersten Mal seit vielen Jahren durften wir am Samstag, den 2.11.2013 wieder einmal zu einem Derby in Rotzel antreten. Wir hatten uns vorgenommen, den Gegner von Anfang an voll unter Druck zu setzen. Das gelang uns zunächst auch ganz gut und in den ersten zehn Minuten hatten wir bereits zwei gute Chancen zur Führung, die leider nicht genutzt wurden. Obwohl Rotzel am Anfang überhaupt nicht ins Spiel kam, konnten wir mit unserer läuferischen und kämpferischen Überlegenheit zu wenig anfangen. Im Spielaufbau und der Übersicht im Mittelfeld haperte es gewaltig, viel zu häufig wurde der Ball schnell und planlos nach vorne gespielt. Nach 25 Minuten erzielte Sven Palla den Führungstreffer. Danach taten wir weniger für das Spiel und der FC Rotzel wurde gefährlicher. Direkt vor der Halbzeit fiel dann nach einem Eckball der Ausgleich – mit dem Unentschieden waren die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt gut bedient.

Nach der Pause verlor das ohnehin schon schlechte Spiel beider Mannschaften weiter an Qualität. Die wenigen Torchancen entstanden auf beiden Seiten meist durch zufällige Aktionen. Wir hatten die Ordnung im Mittelfeld komplett verloren und konnten unsere Stärke im Kurzpassspiel auf dem exzellenten Rasenplatz überhaupt nicht ausnutzen. Die Quittung dafür bekamen wir in der 82. Minute: Einen zweifelhaften Freistoß aus 18 Metern nutzen die Gastgeber zum Führungstreffer. Auch in den letzten acht Minuten konnten wir nichts zählbares mehr zusammenbringen. Kämpferisch war die Leistung sicherlich in Ordnung, aber im Zusammenspiel konnten wir allenfalls in der Anfangsphase einige wenige Akzente setzen. Da unser Gegner diesbezüglich auch nicht besser war, ist die Niederlage – zumal im Derby – bitter und unnötig. Einen Sieger hatte dieses Spiel eigentlich nicht verdient. Trotzdem an dieser Stelle: Gratulation an Rotzel, wir sehen uns zum Rückspiel in Hänner!

Aufstellung:

Jehle

Blettgen  –  Schuster  –  Leirer  –  J. Albuquerque (80. Rapp)  

F. Goering (48. Schmidle)  –  Diesner  –  Schulz  –  Striegel (48. Warich)

P. Goering  –  Palla



Niederlage gegen SG Höchenschwand-Häusern II

Zum vorletzten Heimspiel der Hinrunde trafen wir am 26.10.2013 auf den Tabellenführer aus Höchenschwand-Häusern. Obwohl drei Stammspieler fehlten hatten wir uns gut auf die Partie eingestellt und eine starke Mannschaft zusammenbekommen.

Leider musste Simon Schmiedle schon wenige Minuten nach dem Anpfiff mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden. Die ersten 30 Minuten gehörten klar den Gästen, die zeigen konnten, warum sie auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Technisch und taktisch war uns der Gegner überlegen und wir fanden zunächst kein Rezept dagegen. Das 0:1 fiel in der 9. Minute nach einem Torwartfehler. Tobi Jehle ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Mit etlichen guten Paraden konnte er seinen Fehler im Laufe des Spiels wieder gut machen. Wir kamen nun langsam besser ins Spiel und begannen den Kampf anzunehmen. In der 30. Minute gelang den Gästen dann nach einem Eckball aus dem Getümmel heraus das 0:2. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir dann einige Male für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen, ohne jedoch den Anschlusstreffer zu erzielen.

Nach der Pause begann Höchenschwand-Häusern wieder stark aufzuspielen und unserer Abwehr wurde alles abverlangt. Kam doch mal ein Ball durch, war unser Torwart stets zu Stelle. Je länger das Spiel nun dauerte, um so mehr verlagerte sich das Spiel in die gegnerische Hälfte. Mit viel Einsatz und Kampf versuchten wir das Spiel noch zu drehen. Meist blieb es jedoch bei Einzelaktionen, die selten für echte Torgefahr sorgten. Teilweise agierten wir zu hektisch und vergaßen dadurch unsere Mitspieler mit ins Spiel einzubinden. Ab der 80. Minute warfen wir alles nach vorne und versuchten den Anschlusstreffer zu erzwingen. Dadurch boten sich den Gästen dann natürlich Kontermöglichkeiten. Kurz vor Schluss kam es deswegen zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze durch den dann der dritte Gegentreffer fiel.

Insgesamt kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Höchenschwand-Häusern war an diesem Tag das bessere Team. Besonders in der zweiten Halbzeit zeigten unsere Jungs allerdings eine klasse Moral und kämpften aufopferungsvoll. Das Ergebnis erscheint deshalb ein bisschen zu eindeutig.

Aufstellung:

Jehle

Blettgen (80. Volz)  –  Leirer  –  Küpfer  –  J. Albuquerque

F. Goering  –  Schulz  –  Diesner  –  Warich

P. Goering  –  Schmidle (7. Striegel)



Bitteres Unentschieden gegen den SV Unteralpfen II

Am Samstag, den 19.10.2013 mussten wir erneut mit großen Personalsorgen zum Auswärtsspiel in Unteralpfen antreten. Da fünf Stammspieler fehlten, musste Manuel Volz als Torwart aushelfen. Zum Glück konnten wir mit Simon Schmidle noch spontan einen Stürmer finden.

Trotz dieser Umstände begannen wir das Spiel sehr gut und waren die ersten 30 Minuten der Partie die klar bessere Mannschaft. Bei jeder Standartsituation waren wir brandgefährlich und auch aus dem Spiel heraus konnten wir uns Torchancen erarbeiten. In der 25. Minute erzielte der starke Simon Schmidle dann nach einem Ausrutscher des gegnerischen Torwarts den Führungstreffer. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Unteralpfener langsam stärker, ohne  jedoch richtig gefährlich zu werden. Nach der Pause starteten wir dann richtig schlecht.

Die Ruhe und Ordnung war plötzlich dahin und man merkte, dass dem Team doch wichtige Spieler fehlten. Nach einem Abwehrfehler konnte unser Libero Stefan Schuster den gegnerischen Stürmer in unserem Strafraum nur noch per Foulspiel stoppen. Den fälligen Elfmeter schoss Unteralpfen über das Tor. Das Spiel wurde nun sehr hitzig und der junge Schiedsrichter aus Waldshut hatte wohl auch nicht seinen besten Tag erwischt. Unteralpfen stürmte weiter, im Abschluss fehlte aber ganz klar die Präzision. Erst in der 79. Minute gelang der Heimmannschaft der Ausgleich nach einem Torwartfehler. Sofort schalteten wir wieder in den Angriffsmodus und hätten mit mehreren Großchancen das Spiel bereits entscheiden können. In einer hochdramatischen Endphase erzwangen wir eine Minute vor Ende das 2:1 durch David Diesner. Unteralpfen versuchte in der sieben (!) Minuten langen Nachspielzeit noch einmal alles und wurde durch einen Sonntagsschuss aus 25 Metern unter die Latte belohnte. Direkt danach pfiff der Schiri das Spiel ab.

Auf Grund der schlechten Personalsituation können wir mit einem Auswärtspunkt leben. Sieht man jedoch das ganze Spiel, so ist das Unentschieden für Unteralpfen doch sehr schmeichelhaft, da wir insgesamt deutlich mehr Torchancen herausspielen konnten. Alles in allem ein Spiel, das die Beteiligten nicht so schnell vergessen werden

Aufstellung:

Volz

P. Goering  –  Leirer  –  Schuster  –  J. Albuquerque

F. Goering  –  Diesner  –  Schulz  –  Warich

Küpfer  –  Schmidle(90. C. Albuquerque)


Zweiter Heimsieg der Saison gegen FC Dachsberg II

Ohne unseren verletzten Kapitän Dominik Moosmann, der mit einem Innenbandanriss für den Rest der Hinrunde ausfällt, traten wir am Samstag, den 05.10.2013 gegen die Zweite des FC Dachsberg an. Da noch weitere Spieler nicht dabei waren konnten wir zum Glück mit Sven Dathe einen Routinier für die erste Halbzeit aufbieten. Das Spiel begannen wir schlecht, die ersten 20 Minuten kamen wir kaum in die Gänge und hatten bei mehreren Fehlern in der Hintermannschaft Glück, dass die Gäste nicht in Führung gingen. Danach wurde unsere Mannschaft aber immer stärker. Louis Warich konnte in der 32. Minute nach einem Abraller den Ball aus 15 Metern zum wichtigen 1:0 im Tor versenken. Glückwunsch zum ersten Treffer!

Auch nach der Pause dominierten wir das Spiel, ohne sonderlich gut zu spielen. Das lag zum einen am schlechten Platz, zum anderen aber auch an einem harmlosen Gegner, der ohne Ersatzspieler nach Hänner gekommen war. Dachsberg kam nur durch wenige Fehler unserer Abwehr zu Chancen. Auf der Gegenseite hatte Patrick Goering mehrfach den zweiten Treffer auf dem Fuß. Die wenigen Zuschauer mussten aber bis zur letzen Minute warten, bis Patrick dann nach einem sehenswerten Solo das Spiel mit dem 2:0 entschied. Auch für die Tabelle war dieser Sieg ganz wichtig, so liegen wir jetzt nur drei Punkte hinter dem Zweitplatzierten und haben nach oben noch alle Chancen.

Aufstellung:

Jehle

Volz – Leirer – Schuster – J. Albuquerque

F. Goering – Diesner – P. Goering – Warich

Dathe (46. Palla) – Striegel


Niederlage gegen SV Dogern

Am Samstag, den 28.09. empfing uns die Zweite des SV Dogerns. Bei bestem Wetter und einem sehr guten Rasen mussten wir auf wichtige Stammkräfte verzichten und konnten so nur mit elf Mann anreisen.

Trotz der veränderten Aufstellung begannen wir die Partie konzentriert und waren in der Lage, gegen den SV Dogern unser Spiel durchzuziehen. So kamen wir auch zu der ein oder anderen Chance und hatten bei einem Lattentreffer Pech. In einer ansonsten recht ereignislosen ersten Hälfte war noch kein wirklicher Favorit auf den Sieg auszumachen.

Wir wollten in der zweite Hälfte weitermachen wie in der ersten und so zu unseren Torchancen kommen. Doch in der 48. Minute wendete sich das Blatt: Durch einen Sonntagsschuss aus gut 25 Meter gingen die Dogerner in Führung. Wir versuchten nun mehr zu investieren und auf den Ausgleich zu drücken, was leider nicht belohnt wurde. Nach Kontern gelang den Dogernern das zweite (72.) und dritte (83.) Tor der Partie zu erzielen. In der Schlussphase merkte man auch deutlich die Müdigkeit in den Beinen und es gab kaum mehr erwähnenswerte Aktionen. Alles in allem ging der Sieg des SV Dogern zwar in Ordnung, fiel aber deutlich zu hoch aus. 

Aufstellung:

Jehle

P. Goering – Leirer – Schuster – J. Albuquerque

F.Goering – Diesner – Palla – Warich

Striegel – C. Albuquerque (48. Kaiser



Erste Mannschaft spielt unentschieden gegen Nöggenschwiel II

Zum dritten Heimspiel in Folge empfingen wir am Samstag, den 21.09. die zweite Mannschaft des SV Nöggenschwiel in Hänner. Wir hatten uns wieder vorgenommen, die Anfangsphase zu dominieren, was auch super funktioniere. Bereits in der dritten Minute wurde Patrick Goering im Strafraum gefoult – den fälligen Elfmeter versenkte Sven Palla. Danach hatten wir das Spiel gegen einen zu diesem Zeitpunkt harmlosen Gegner im Griff. In der 25. Minute erhöhte David Diesner mit einem platzierten Schuss aus der Drehung auf 2:0. Anstatt ruhig und bestimmt weiter nach vorne zu spielen, schlich sich nun der Schlendrian bei uns ein. Im Mittelfeld und in der Abwehr wurde nicht mehr konsequent genug verteidigt. Dies nutzte Nöggenschwiel gleich aus und erzielte den Anschlusstreffer. Nur Minuten später gelang David Diesner nach einem schnell ausgeführten Freistoß das 3:1. Und obwohl wir nun wieder komfortabel in Führung lagen wurden die Gäste jetzt stärker und erzielten noch vor der Halbzeit mit zwei Toren den Ausgleich.

Nach der Pause nahm das Niveau des Spiels immer mehr ab und beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig. Wir hatten zwar durchaus gute Ansätze in unserem Spiel, kamen aber genau wie unsere Gegner nicht mehr zu gefährlichen Torchancen. Letztlich haben wir den Sieg Ende der ersten Halbzeit verschenkt, als wir einen schwachen Gegner durch fehlende Aggressivität und Einsatz wieder ins Spiel zurückgebracht haben. Über 90 Minuten betrachtet geht das 3:3 dann in Ordnung.

Aufstellung:

Jehle

Blettgen  –  Schuster  –  Leirer  –  J. Albuquerque

F. Goering (46. Striegel)  –  Diesner  –  Moosmann  –  Palla (69. Wahrich)

Küpfer  –  P. Goering


Hänner gewinnt packendes Derby gegen Binzgen mit 3:2

Bei besten äußeren Bedingungen traten wir am Freitag den 13. September zum Lokalderby gegen die Zweite des FC Binzgen an. Zum ersten Mal seit Jahren konnte unser Trainer Christian Küpfer aus den Vollen schöpfen. Fünfzehn hochmotivierte Fußballer standen zu Verfügung und zahlreiche Zuschauer wollten sich das erste Derby seit zwei Jahren nicht entgehen lassen.

Wir hatten uns einiges vorgenommen und konnten das auch von Beginn an umsetzen. Gleich mit dem ersten Angriff fiel das Führungstor: Sven Pallas Flanke von links köpfte Fabian Goering an den Innenpfosten, ein Binzgener Verteidiger konnte den Ball nur noch ins eigene Tor klären. Keine fünf Minuten später konnte Patrick Goering, erstmals als Sturmspitze aufgeboten, mit einem präzisen Schuss aus 20 Metern in den Winkel die Führung ausbauen.

In der 16. Minute unterlief unserem ansonsten glänzend aufgelegten Torwart Tobi Jehle dann leider ein folgenschwerer Fehler, als er unbedrängt einen Ball fallenließ, den der gegnerische Stürmer nur noch ins Tor schieben musste. Davon ließ sich unsere Mannschaft aber mal gar nicht beeindrucken. Mit Pfosten- und Lattenschüssen hatten wir zunächst etwas Pech, bis Peter Küpfer in der 35. Minute nach Zuspiel von Dominik Moosmann eiskalt auf 3:1 erhöhte. Nach einer richtig starken ersten Halbzeit konnte Binzgen froh sein, dass dieses Spiel nicht schon entschieden war.

Auch nach der Pause hatten wir das Spiel weiterhin gut im Griff, kombinierten sicher aus der eigenen Abwehr und kamen über unsere schnellen Offensivspieler immer wieder zu Torgelegenheiten. Bis in der 74. Minute ein zu kurz geratener Rückpass auf unseren Torwart zum Anschlusstreffer für die Gäste führte. Das Spiel drohte nun zu kippen, Binzgen mobilisierte in einer dramatischen Schlussphase noch einmal alle Kräfte. Der ein oder andere Spieler und Zuschauer wird sich zu diesem Zeitpunkt sicherlich an die Saison 2011/2012 erinnert haben, als wir in beiden Spielen gegen Binzgen jeweils mit 3:1 in Führung lagen und kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen mussten. Nicht so im Jahr 2013: Trotz des gegnerischen Sturmlaufs und der aufgeheizten Derbystimmung neben dem Platz verteidigten wir weiterhin gut und konzentriert, so dass Binzgen keine hochkarätigen Torchancen herausspielen konnte. Der junge Schiedsrichter Timm Steine zeigte ebenfalls eine souveräne Leistung und kam im ganzen Spiel mit nur zwei gelben Karten aus – auch ein Derbyrekord.

Letztendlich gewann unsere Mannschaft hochverdient. Beide Gegentore entstanden nach individuellen Fehlern, ansonsten hatte Binzgen kaum Torgelegenheiten. Der erste Sieg der Saison und die anschließende Kabinenparty macht Lust auf mehr: Nächsten Samstag kommt der SV Nöggenschwiel II nach Hänner!

Aufstellung:

Jehle  

Blettgen  –  Schuster  –  Leirer  –  J. Albuquerque (71. Volz)  

F. Goering (63. Striegel)  –  Moosmann  –  Diesner  –  Palla  

Küpfer (76. Schulz)  –  P. Goering    


Punkteteilung im ersten Heimspiel der Saison gegen den SV Waldhaus II

Am Samstag, den 07.09.2013 traten wir zum ersten Heimspiel der Saison gegen die Zweite des SV Waldhaus an.

Zu Beginn gingen unsere Gegner ein hohes Tempo und ließen uns kaum ins Spiel kommen. Mit einem Doppelschlag in der 32. und 33. Minute gingen die Gäste mit 2:0 in Führung. Unsere Mannschaft zeigte jedoch sofort Moral und Fabian Goering konnte kurz vor der Halbzeit nach toller Vorarbeit von Peter Küpfer den wichtigen Anschlusstreffer erzielen.

Nach der Pause kamen wir immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie. Mit viel Aufwand versuchten wir die zeitweise unsichere gegnerische Abwehr früh in deren eigener Hälfte zu attackieren. In der 62. Minute wurde dies belohnt und nach Vorarbeit von Louis Warich und Dominik Moosmann konnte Sven Palla den Ausgleich erzielen. Jetzt waren wir die bessere Mannschaft und Peter Küpfer gelang in der 74. Minute aus abseitsverdächtiger Position der Führungstreffer. Waldhaus mobilisierte daraufhin noch einmal alle Kräfte. Obwohl wir kaum gefährliche Chancen des Gegners zuließen fiel schließlich noch der Ausgleich nach einem Sonntagsschuss aus 25 Metern, bei dem unser Torwart nicht gut aussah.

Insgesamt kann man von einem leistungsgerechten Unentschieden sprechen. Fehlende Erfahrung macht unsere junge Mannschaft mit Einsatz, Laufbereitschaft und einer tollen Moral  wett.

Der erste Saisonhöhepunkt kommt nun am kommenden Freitag mit dem Derby gegen die Zweite des FC Binzgen, bei dem wir hoffentlich den ersten Sieg einfahren können.

Aufstellung:

Grimm

P. Goering  –  Schuster  –  Leirer  –  J. Albuquerque  

F. Goering  –  Diesner  –  Moosmann  –  Palla  

Schulz (57. Warich)  –  Striegel (35. Küpfer)


SV Hänner verliert zum Saisonauftakt in Waldshut

Am Samstag, den 31. August trat unsere Erste zur Saisoneröffnung bei der zweiten Mannschaft des VfB Waldshut an. Auf Grund der Urlaubszeit konnten wir lediglich auf zwölf Spieler zurückgreifen. Manuel Volz ersetzte Stefan Grimm im Tor.

Bereits nach zwei Minuten ging Waldshut nach einem schlimmen Fehlpass mit 1:0 in Führung. Obwohl wir danach besser ins Spiel kamen brachten wir uns durch individuelle Aussetzer immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Nach einer halben Stunde erhöhte der Gegner auf 2:0. Offensiv kamen wir durchaus zu Chancen, konnten diese aber nicht nutzen und strahlten insgesamt zu wenig Präsenz und Aggressivität aus.

Für die zweite Halbzeit hatten wir uns dann einiges vorgenommen, konnten aber gegen eine eingespielte und erfahrene Waldshuter Mannschaft wenig ausrichten. In der 70. Minute konnte Waldshut die Führung durch einen verwandelten Elfmeter weiter ausbauen. Bevor sich die Mannschaft von diesem Schock erholt hatte erzielte der Gegner innerhalb kürzester Zeit zwei weitere Tore.

Am Ende geht der Sieg für die Heimmannschaft zwar in Ordnung, fünf Gegentore hätten wir allerdings nicht kassieren müssen. Nun gilt es, in den kommenden drei aufeinanderfolgenden Heimspielen möglichst viele Punkte zu sammeln, um das Saisonziel „oben mitspielen“ nicht schon zu Beginn der Hinrunde aus den Augen zu verlieren.

Aufstellung:

Volz

Blettgen  –  Schuster  –  Leirer  –  J. Albuquerque

Schulz  –  Moosmann  –  Palla  –  P. Goering

F. Goering  –  Jehle (79. C. Albuquerque)


Erste Mannschaft verliert gegen starke Obersäckinger

Im letzten Vorbereitungsspiel traten wir am Freitagabend, den 23. August gegen die Zweite des SV Obersäckingen an. Auf Grund der Urlaubszeit und von Verletzungen fehlten einige etablierte Spieler und wurden durch unsere jungen Neuzugänge ersetzt.

Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Während die Obersäckinger körperlich überlegen waren und insgesamt die wesentlich erfahrenere Mannschaft auf dem Platz hatte, versuchten wir durch unser Kombinationsspiel dagegen zu halten. Dies funktionierte auch ganz ordentlich. Trotzdem gelang es uns zu selten, gefährliche Torchancen herauszuspielen. Obersäckingen dagegen nutzte seine Torchancen konsequent und konnte damit bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung gehen.

Auch nach der Pause blieb das Spiel relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gäste. Insgesamt hat sich die junge Mannschaft erneut wacker geschlagen, lediglich die Durchschlagskraft und Abgezocktheit vor dem gegnerischen Tor lies noch zu wünschen übrig. Ansonsten wäre in der Schlussphase des Spiels zumindest noch der Anschlusstreffer möglich gewesen.

Aufstellung:

Jehle  

P. Goering                 Leirer         Schuster      J. Albuquerque  

Kaiser (46. C. Albuquerque)       F. Goering (60. Striegel)               Moosmann        Palla  

Warich                 Schulz


Spiel gegen die ehemalige A-Jugend geht mit 4:2 verloren

Zum ersten Mal seit über zehn Jahren stand am Samstag, den 10. August die ehemalige A-Jugend des Jahrgangs 1983-85 mit ihrem Trainer Udo Goering auf dem Sportplatz in Hänner. Gegen die aktuelle Erste Mannschaft gelang den „Alten“ ein überzeugender 4:2 Sieg. Torschützen für die Erste: Fabian Goering und Sven Palla. Für die ehemalige A-Jugend trafen: Janis Fögele, Silvan Albicker, Murat Karakus und Dominik Moosmann.

Spiel gegen ehemalige A-Jugend

Stehend von rechts nach links: Sebastian Peick, Sven Palla, David Diesner, Mustafa Karakus, Manuel Dohmen, Martin Büche, Murat Karakus, Janis Fögele, Rainer Schuster, Philipp Matt, Karl-Martin Mutter, Steffen Leirer, Silvan Albicker, Hansi Wilms, Stefan Schuster

Kniend von rechts nach links: David Moosmann, Fabian Goering, Patrick Goering, Peter Küpfer, Simon Albicker, Dominik Moosmann, Stefan Grimm, Christian Küpfer, Udo Goering

Hänner gewinnt erstes Vorbereitungsspiel gegen Niederhof II mit 4:3

Zum ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison traf unsere Erste am Donnerstagabend den 08.08.2013 auf dem heimischen Sportplatz auf die Zweite des SV Niederhof.

Obwohl unser Gegner von Beginn an mehr Ballbesitz und das insgesamt reifere Spiel bot, gelang uns mit dem ersten Angriff gleich das erste Tor durch David Moosmann. Kurze Zeit später erzielte Niederhof den Ausgleich und ging wenig später sogar in Führung. Unserer neu formierten Abwehr mit Viererkette war die ungewohnte Situation anzumerken.

Nach der Halbzeit war Niederhof weiter überlegen und ging in der 52. Minute sogar mit 3:1 in Führung, nachdem unsere gesamte Hintermannschaft inklusive Torwart im kollektiven Tiefschlaf versunken war. Der Wachmacher kam jedoch kurz darauf mit der Einwechslung von Patrick Goering. Kaum auf der Platz, sprintete er einmal quer über das Spielfeld um unserem Mittelstürmer Janis Fögele mit einer präzisen Flanke zum Anschlusstreffer zu verhelfen. Die Niederhöfer mussten ihrem hohen Tempo in der ersten Halbzeit nun Tribut zollen und wirkten plötzlich gar nicht mehr so frisch. Dies wurde von Patrick Goering umgehend ausgenutzt, als er nach einem erneuten Sololauf den Ball aus gut 25 Metern mit einem Gewaltschuss ins Tor beförderte. Damit war das Momentum endgültig auf unserer Seite. Trotz zahlreicher Torchancen gelang erst in der 87. Minute der Siegtreffer, erneut durch Janis Fögele.

In einem unterhaltsamen Derby konnten wir uns damit letztlich nicht unverdient mit 4:3 durchsetzen. Das in dieser sehr jungen Mannschaft (22,5 Jahre Durchschnittsalter, Aktivdebüt von Steffen Leirer und Jonathan Striegel) noch nicht alles funktionieren kann ist klar, ihr Potential und eine gute Moral haben die jungen Spieler jedoch allesamt gezeigt.

Aufstellung:

Grimm

Blettgen              Schuster              Leirer                    Mutter (25. Volz)

Diesner           Dominik Moosmann              F. Goering (58. P. Goering)

Striegel (35. Küpfer)                   Palla

David Moosmann (46. Fögele)



 
 
 
Weblication
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformation