Bittere Niederlage für die Erste im Derby

von | 22. Okt 2020 | SpVgg Andelsbach 1. Mannschaft | 0 Kommentare

Am Sonntag um 15:00 Uhr waren wir zum Derby in Binzgen bei der SG Niederhof/Binzgen zu Gast. Das Ziel war klar, jeder motiviert und bereit alles zu geben.

Dass dies ein schwieriges Unterfangen wird macht ein Blick auf unsere Invalidenkurve klar, die bald mehr als eine ganze wettbewerbsfähige Mannschaft stellen kann. Dennoch waren wir vom Beginn an hellwach und gingen bereits in der ersten Minute durch Florian Schmidle in Führung! Die Euphorie über diese frühe Führung bekam aber bereits in der achten Minute einen herben Dämpfer als unser Torwart Tobi Glück, welcher in den letzten Spielen ein wahrer Rückhalt war, verletzt runter musste. An dieser Stelle gute Besserung, wir stehen hinter dir Tobi! Für ihn kam Luca Seidel ins Spiel.

In der Folge dominierten wir vor einer großen Zuschauerkulisse die ebenfalls ersatzgeschwächten Gegner. Da wir das 2:0 verpassten ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff das selbe Bild. Wir machen das Spiel aber verpassten immer wieder uns zu belohnen. Und dann kam es eben wie es kommen musste. Nach rund einer Stunde bekamen wir durch einen verdienten Elfmeter den Ausgleich. Auch nach diesem Rückschlag blieben wir konzentriert, bekamen unter anderem den ein oder anderen Elfmeter nicht zugesprochen und kamen gegen Ende des Spiels noch zu weiteren Torchancen. In der 90 Minute verirrte sich über mehrere Umwege irgendwie ein langer Ball auf den Kopf von Marvin Lauber, welcher diesen auf kuriose Art und Weise für die SG Niederhof hinter die Linie brachte; auch der Klärungsversuch kam zu spät…

Zwar eine bittere Niederlage aber trotzdem war es erstaunlich, wie wir mit dieser jungen Truppe den favorisierten Gegner aus Niederhof dominiert haben.

Vielen Dank auch an unsere zahlreichen Fans! Gemeinsam mit eurer Unterstützung ist es nur noch eine Frage der Zeit bis wir als Derbysieger vom Platz gehen werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

das könnte dich auch interessieren