Neuzugänge der Ersten Mannschaft und Ausblick auf die Saison

von | 28. Aug 2020 | Allgemein, SpVgg Andelsbach 1. Mannschaft, Verein | 0 Kommentare

vorne von links nach rechts: Dany Goering, Nils Riemke, Luca Wolff, Heiko Wenk
hinten von links nach rechts: Trainer Patrick Dörsing. Physiotherapeutin Carina Tuzzolino, Felix Schmidle, David Ücker, Co-Trainer Patrick Ruch

Bereits in der Hinrunde der Saison 2019/20 konnte unsere junge Mannschaft in der Kreisliga B gut mithalten, auch wenn wir gegen den ein oder anderen Gegner etwas Lehrgeld zahlen mussten. In der Winterpause konnten wir mit David Ücker und Felix Schmidle dann zwei gute Neuzugänge verbuchen. Auf Grund der Corona-Unterbrechung mussten die Beiden aber lange auf ihr Debüt für die SpVgg Andelsbach warten.

David Ücker hat die komplette Jugend über für den SV Hänner gespielt. Nach eineinhalb Jahren beim SV Niederhof kehrte der Innenverteidiger dann zu uns zurück. Auch Felix Schmidle war bis zur B-Jugend in Hänner, wechselte dann zum SV 08 Laufenburg, wo er in der B- und A-Jugend Landesliga-Erfahrung sammeln konnte. Nach einem Jahr bei der Ersten Mannschaft des SV 08 entschloss er sich, künftig im Mittelfeld der SpVgg die Fäden zu ziehen.

Mit Nils Riemke konnten wir einen weiteren ehemaligen Jugendspieler in diesem Sommer für die Erste gewinnen. Der Torwart stößt nach einem Jahr beim SV Luttingen wieder zu uns. Komplettiert wird der Kader durch drei Zugänge aus unserer zweiten Mannschaft, die sich im letzten Jahr und in der Vorbereitung auf die aktuelle Saison für die Erste empfohlen hatten. Die beiden Außenverteidiger Dany Goering und Luca Wolff sowie Stürmer Heiko Wenk werden den Konkurrenzkampf um die Stammplätze anheizen.

Angeführt wird das Team von den beiden Trainern Patrick Dörsing und Patrick Ruch. Beiden haben in den vergangenen zwei Jahren unsere Zweite trainiert und dort einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Nach dem Abschied von Daniel Schupp als Trainer der Ersten war es die logische Entscheidung, Patrick & Patrick die Leitung der Mannschaft zu übertragen. Als Unterstützung konnten wir zudem Physiotherapeutin Carina Tuzzolino gewinnen.

Nach wie vor ist unsere Mannschaft sehr jung aufgestellt und hat noch jede Menge Entwicklungspotential. Lediglich drei Spieler sind 30 Jahre oder älter, die restlichen 17 Spieler sind alle 25 oder jünger. Damit ist unser Weg klar vorgegeben: Der junge Kern der Mannschaft soll sich weiterentwickeln und zusammenfinden. Auf externe Neuzugänge haben wir bewusst verzichtet und sind stolz darauf, dass gleich drei ehemalige Jugendspieler den Weg zu uns zurück gefunden haben.

Nach der langen Corona-Pause ist es schwierig, die Konkurrenz in der Kreisliga B3 einzuschätzen. Einen Platz im gesicherten Mittelfeld sollten wir in dieser Saison erreichen. Anhand der Testspiele in der Vorbereitung scheint das auf jeden Fall machbar. Mittelfristig wollen wir dann weiter oben angreifen und vielleicht irgendwann auch mal in die Kreisliga A aufsteigen. Doch vorerst schauen wir von Spiel zu Spiel, versuchen so viele Punkte wie möglich zu sammeln und gemeinsam Spaß und Erfolg zu haben. Die besten Jahre dieses Teams liegen definitiv noch vor uns.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

das könnte dich auch interessieren